DRUCKEN

Aktionen und Angebote


zum Seitenanfang springen

„Auf die Bälle, fertig, los!“ - ein AUVA-Sicherheitsworkshop

Kindergartenkinder rollen mit der Handfläche Bälle am BodenEin Sicherheitsworkshop zur Prävention von Handverletzungen durch Bewegungsförderung in elementaren Bildungseinrichtungen für Pädagogen:Pädagoginnen


Im Rahmen dieses Interaktiven Workshops wird Elementarpädagogen:-pädagoginnen  sowie einer Gruppe von Kindern im Vorschulalter (5 bis 6 Jahre) der Umgang mit Bällen vertraut gemacht, und es werden einzelne Übungen zum Schutz der Hände und Finger trainiert.

Kindergartenkinder mit Pädagogen beim BalltrainingEingebettet sind diese Übungen in einer Geschichte, bei der die Pädagogen:Pädagoginnen und die Kinder selbst nicht nur die Geschichte, sondern auch die Bälle in die Hände bekommen, um damit einen angstfreien Umgang zu erfahren. 


Diese Übungen können die Pädagogen:Pädagoginnen im Kindergarten regelmäßig mit den Kindern durchführen um Verletzungen vorzubeugen.

Kontakt für Terminvereinbarung

Herr Mag. Marijan Raunikar 
Tel.: +43 676 473 47 35
E-Mail: office@marijan.at


zum Seitenanfang springen

Verkehrssicherheitsworkshops für Elementarpädagogen:-pädagoginnen und für Eltern von Kindergartenkindern

Erwachsener mit Kindergartenkindern im StraßenverkehrIn den letzten 20 Jahren wurden deutliche Verschlechterungen in den psychomotorischen Leistungen von Kindergarten- und Volksschulkindern beobachtet, wodurch es zu einem erhöhten Unfallrisiko dieser Kinder sowohl im Straßenverkehr als auch in anderen Lebensbereichen kommt. Spätere Verkehrserziehungskonzepte gehen jedoch davon aus, dass frühere Entwicklungsmeilensteine bewältigt wurden.

Genau hier setzt der Verkehrssicherheitsworkshop an. Elementarpädagogen:-pädagoginnen und Eltern erfahren anhand von anschaulichem Bildmaterial Folgendes:

  • Was kann ein Kind mit 5 Jahren?
  • Wie nimmt dieses den Verkehrsraum wahr?
  • Wie kann man durch gezielte Verkehrserziehung – spielerisch, ohne Druck und mit Spaß – die optimale Basis für die Verkehrserziehung in der Volksschule legen, die erste kleine selbständige Schritte im Verkehrsraum ermöglichen kann? 

Programm (722.0 KB)

Durchführung

In dem zweistündigen Workshop wird die Erlebenswelt der Kinder erläutert und darauf abgestimmt werden praktische Handlungsanleitungen für alltagspraktikable und leicht umsetzbare Verkehrssicherheitsspiele und -übungen vermittelt. Im Sinne des lebenslangen Lernens wird eine tragfähige Basis für weitere Verkehrserziehung ausgebildet. Die Workshops werden von erfahrenen Verkehrspsychologen:-psychologinnen durchgeführt, die auch auf die individuellen Anliegen und Fragen eingehen.

Zielgruppe

  • Elementarpädagogen:-pädagoginnen
  • Eltern von Kindergartenkindern

Dauer

2 Stunden 

Form

  • Vor-Ort-Workshop im Kindergarten
  • Webinar 

Kosten

Der Verkehrssicherheitsworkshop wird von der AUVA finanziert und ist für den Kindergarten bzw. die Eltern kostenfrei.

Partner

Logo "AUVA und sicher unterwegs"


Ziele

Das entwicklungspsychologisch bedingte Erleben des Verkehrsgeschehens von Kindergartenkindern wird beleuchtet und liefert Erklärungsmuster für kindliches Verhalten im Verkehr, wodurch das Bewusstsein Erwachsener geschärft wird. Darüber hinaus werden Handlungshilfen zur sicheren Verkehrsteilnahme von Kindergartenkindern erarbeitet.

Anfragen

Frau Mag. Barbara Krammer-Kritzer
Tel.: 01 957 50 38 oder 0699 116 302 42
E-Mail: office@sicherunterwegs.at

Mehr zum Thema

www.sicherunterwegs.at  


zum Seitenanfang springen

Straßen-1-mal-1 - ein Programm für 5- bis 6-Jährige -
Bewusstsein für Gefahren schaffen

Das Verkehrssicherheitsprogramm, durchgeführt von der ÖAMTC Fahrtechnik, richtet sich an Kindergartenkinder, die knapp vor dem Schulanfang stehen und fit für die Herausforderungen des Straßenverkehrs sein müssen. 

Schritt für Schritt lernen die Kleinen auf spielerische und altersgerechte Art das richtige Verhalten auf dem Gehsteig, das Überqueren der Straße und wie man im Auto der Eltern oder im Bus möglichst sicher unterwegs ist. Durch anschauliche Beispiele werden die Risiken des Straßenverkehrs aufgezeigt. Groß ist die Überraschung, wenn etwa die nicht angeschnallte Puppe bei der Bremsung in hohem Bogen aus dem Rutschauto fliegt.

Auch dem Thema "Sichtbarkeit im Straßenverkehr" wird im Programm große Beachtung geschenkt. Im abgedunkelten Raum erkennen die Kleinen beim "Glühwürmchen-Spiel" mit Hilfe von Warnwesten und Taschenlampen, wie gut sie mit Reflektoren gesehen werden. 

Kontakt

Unter folgendem Link finden Sie Ansprechpartner:

Kontakt - Das kleine Straßen 1x1 


zum Seitenanfang springen

Mein Freund das Gleichgewicht 

Vielfältige Bewegungserfahrungen tragen wesentlich zu einer nachhaltigen Unfallprävention bei: Durch Bewegung erfahren Kinder ihre Umwelt, sie lernen diese differenziert wahrzunehmen und neue Handlungskompetenzen zu entwickeln; sie stärken die eigene Selbstkontrolle und unterstützen die Entwicklung eines positiven Selbstkonzepts.

Täglich sind Pädagogen:Pädagoginnen im Kindergarten darum bemüht, ein Gleichgewicht zu schaffen. Die Balance zwischen Aktiv- und Ruhezeiten, Konzentration und Fantasie, dem:der Einzelnen und der Gruppe prägt die Arbeit mit Kindern. 


Das neue Programm der AUVA „Mein Freund das Gleichgewicht“ setzt genau da an und wurde gemeinsam mit einem Kinderlieder-Texter und -Entertainer entwickelt. Es unterstützt Pädagogen:Pädagoginnen, Bewegung schnell und einfach in den pädagogischen Alltag zu integrieren. 

Grundlage dieses Programms ist ein Workshop für Elementarpädagogen:-pädagoginnen sowie für Kinder, bei dem der Kindergarten hierfür extra entwickelte Materialien erhält, wie …

  • eine CD mit Bewegungsliedern zu kindergartenrelevanten Themen,
  • ein Manual mit Texten, Noten und didaktischen Hinweisen
  • sowie ein Wandteppich


… damit freudvolle Bewegung im Alltag ohne großen Aufwand stattfindet.

Weitere Informationen

Mag. Marika Sannegger
E-Mail: marika.sannegger@kiga-impuls.com 


zum Seitenanfang springen

Kontakt

Über Angebote und Aktionen in ihrem Bundesland informieren Sie sich bei den zuständigen AUVA-Landesstellen:

Kontakte für Sicher lernen - Kindergarten