DRUCKEN

Betriebliche Gesundheitsförderung


up

Umfassende Maßnahmen

"Gesunde Mitarbeiter in gesunden Betrieben“ ist das oberste Ziel.

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) zielt darauf ab, Krankheiten am Arbeitsplatz vorzubeugen - einschließlich arbeitsbedingte Erkrankungen, Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und Stress - Gesundheitspotentiale zu stärken und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu verbessern. (Luxemburger Deklaration zur betrieblichen Gesundheitsförderung in der EU 1997).

Deklaration von Luxemburg (29.5 KB) 

Die AUVA hat den gesetzlichen Auftrag zur Unfallverhütung und Berufskrankheitenbekämpfung nach dem ASVG und zur arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Prävention nach dem ArbeitnehmerInnenschutzgesetz. In beiden Rechtsbereichen ist der Erfolg der Schadensvermeidung von einer ganzheitlichen Vorgangsweise abhängig, die alle Risiken verringern hilft.

Da die AUVA auch nach Privatunfällen Kostenzuschüsse zur Entgeltfortzahlung zu leisten hat,  sind die betroffenen und beitragszahlenden Unternehmen auch an der Prävention von Privatunfällen interessiert, die von anderen kooperierenden Institutionen betrieben wird.

Entgeltfortzahlung 

up

Vernetzte Versicherungsfälle

Die Versicherungsfälle Arbeitsunfall und Berufskrankheit in der sozialen Unfallversicherung lösen in der sozialen Krankenversicherung so wie jeder Privatunfall immer den Versicherungsfall Krankheit aus, können aber auch zum Versicherungsfall Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit führen.

Versicherungsfall der Krankheit
Wieder gesund werden  

Versicherungsfall der Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit
Ohne finanzielle Sorgen  

In der sozialen Pensionsversicherung können sie bei schwersten Folgen eine Berufsunfähigkeitspension bzw. Invaliditätspension verursachen.
Pensionsarten  

up

Zusammenarbeit

Die AUVA arbeitet mit allen Sozialversicherungsträgern oder anderen Organisationen zusammen, die sich um Gesundheitsförderung und Unfallverhütung kümmern, um die Bereiche abzudecken, für die die AUVA ausdrücklich nicht zuständig ist.

Österreichisches Netzwerk für betriebliche Gesundheitsförderung 

The European Network for Workplace Health Promotion 

Wirtschaftskammer Österreich/betriebliche Gesundheitsförderung 

Betriebliche Gesundheitsförderung ist ein weiterer Präventionsansatz der sozialen Krankenversicherung.
Der  gesetzliche Arbeitnehmerschutz - die Verhinderung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten durch die soziale Unfallversicherung - wird dadurch unterstützt. 

up

Gesundheit und Sicherheit

Bei der sozialen Unfallversicherung sind Leistungen zur Förderung der betrieblichen Gesundheit und Sicherheit unter folgenden Begriffen zu finden:

Arbeitsmedizin  

baufit  

Ergonomie  

Schutzimpfungen  

Sicherheits- und Gesundheitsmanagement  

Sicherheitsschulung  

Stressbewältigung  

Unfallverhütung  

up

Information und Kontakte

Weitere Auskünfte erhalten Sie beim Unfallverhütungsdienst Ihrer Landesstelle und bei der Hauptstelle.

Unfallverhütungsdienst Graz 

Unfallverhütungsdienst Linz  

Unfallverhütungsdienst Salzburg  

Unfallverhütungsdienst Wien 

Unfallverhütungsdienst Hauptstelle